gruenbergs_logo gruenbergs_home

Das spätbarocke Schloss Reinhardtsgrimma liegt ...

... etwa 25 km südlich von Dresden.

Es wurde 1767-1769 von Johann Friedrich Knöbel, einem Knöffelschüler, erbaut.

Das spätbarocke Schloss, das vom bürgerlichen Kammerrat Johnann Christoph Lippold in Auftrag gegeben wurde, hat seinen Besitzer häufig gewechselt.

1908 erwirbt das Rittergut Generalmajor Friedrich Hugo Maximilian Senfft von Pilsach mit Mitteln seiner Frau (niederländischer Plantagenbesitz auf Java) und erneuert das Gut gründlich.

Bis 1945 war das Rittegut verpachtet und es waren etwa 40-50 Arbeitskräfte tätig.

1945 erfolgte die Enteignung.

Zu DDR-Zeit war es zuletzt Weiterbildungszentrum des Rates des Bezirkes Dresden.

Seit 2003 ist es "Staatliche Fortbildungsstätte der Umwelt-, Landwirtschafts- und Forstverwaltung des Freistaates Sachsen".